Impakt-Bild der Woche

Wir werden hier in Zukunft in grob wöchentlicher Folge interessante Bilder – megaskopisch bis mikroskopisch – aus der Welt unserer Impaktforschung präsentieren. Ein kleiner, begleitender Text erläutert die Darstellung, und, wo angebracht, werden Links zu weiterführenden Seiten genannt. Neues Bild (15.3. 2019): 

Impakt: Schock-metamorphes organisches Material. A, B glasartiger Kohlenstoff, B frisch gebrochen, magnetisiert. C-G Diatomeen-Skelette in Probe B (REM). H Cyanobakterien in Probe B (REM). I eisenhaltige Einschlüsse in Probe B (Maßstab Stecknadelspitze). J, K Einschlüsse von I im REM, (magnetotactic algae?) Herkunft der Proben: Kraterstreufeld des Chiemgau-Impaktes. Deutung: Unmittelbare PT-Schock-Inkohlung höchster Stufe von organischem Material (z.B. Torf im Chiemsee-Bereich). Abstract zum Poster  Link

****************************************************************************

Luftbild des imposanten Bruchmusters, das beim Impakt des Rubielos de la Cérida-Impaktbeckens (Spanien) in den Jura-Kalksteinen (Dogger/Malm) der Zentralberg-Kette (central uplift) entstand. Mindestens fünf sich kreuzende Bruchscharen können identifiziert werden, die das Gestein in im Mittel nur etwa 5 m große Blöcke zerteilen. Das helle Band ist eine Ackerfläche. Bild: Google Earth.- 7.3. 2019 – Bild vergrößern.